Nikolaus Einhorn
-Integrale Studien-

Enlightenment Intensive / Selbsterforschung

(5-tägige Seminare, Termine und Kosten auf Anfrage / ausführliche Ausschreibung anfordern)

Nächster Termin: 13. - 17. Juli 2018

im Seminarzentrum GRUBE LOUISE, Bergstrasse 1-5, 56593 Bürdenbach

_________________________________________________________________________________________________

WER BIN ICH ?
Auf dem Weg zu unserer wahren Identitätoder Die Selbstentgiftung des Selbst

 ACHTSAMKEITS-/GEWAHRSEINSPRAXIS VON ANGESICHT ZU ANGESICHT

ENLIGHTENMENT INTENSIVE

Das Seminar ist ein Selbsterforschungsprozeß, der in seiner Disziplin und inneren Ausrichtung der Praxis der Zen-Meditation folgt. Dieser Prozeß ist ausdrücklich der Arbeit mit der Frage WER BIN ICH? - WAS IST ICH? und der Verbindung von stiller Kontemplation / Meditation und Kommunikation gewidmet.

Die Grundsituation des Prozesses ist die Dyade, in der mit jeweils wechselnden Partnern zwei Menschen einander von Angesicht zu Angesicht als Spiegel gegenübersitzen, sich abwechselnd in die Frage WER BIN ICH? versenken und in wachsendem Vertrauen einander mitteilen, was sie im Sich-Selbst-Erlauschen in Erfahrung bringen. Unterstützt wird der Prozeß durch ausgiebige Yogasequenzen und intensive Atemarbeit.

Wir können in diesem Selbsterforschungsprozess mit wachsender Klarheit und Gelassenheit verstehen, wie wir es immer wieder zulassen, dass wir so oft zerstreut sind und deshalb unterhalb unserer menschlichen Möglichkeiten leben. Das unablässige, konzentrierte tiefe Fragen hilft uns, die Bilder, die wir uns von uns selber, von anderen Menschen und von der Welt gewöhnlich machen, zu durchschauen und von ihnen loszulassen. Wir erleben eine unaussprechliche Freiheit. 

Indem wir im Licht der Frage WER BIN ICH? präsent bleiben, keiner Erfahrung ausweichen, schulen wir die Achtsamkeit und die Bereitschaft, uns zu öffnen und offen zu bleiben, um in das Neuland einzutreten, das wir selber sind.

Wir kommen in Fühlung mit uns selbst ganz unmittelbar als einem geheimnisvollen lebendigen Geschehen, das von Moment zu Moment, von Atemzug zu Atemzug immer wieder neu beginnt und in beständiger Wechselwirkung mit allem lebt, was um uns und was mit uns ist. Statt in chronischer Abgrenzung erfahren wir uns in der Offenheit und erleben, daß wir Zellen sind im Leib der Erde, getragen sind von der Ganzheit des Seins.

In diesem Seminar wird kein Glaubenssystem und keine spezielle Lebensauffassung gelehrt. Wer daran teilnimmt, nimmt sich vor, sich selbst zu erfahren aus erster Hand und sich kennen zu lernen in seinem - sozusagen - natürlichen Zustand.

Die Teilnahme kann sich darin auswirken,

daß intensive Daseinsfreude erfahren wird;

das Leben sich in die Richtung entfaltet, die es von sich aus nehmen will;

ein Da-Sein in Aufrichtigkeit entdeckt wird, das sich im täglichen Leben fortsetzt;

eine Kraft und Autorität spürbar wird, das zu tun, was wirklich wirklich gewollt wird.

Das Seminar hat eine klare, zeitintensive und disziplinierte Struktur. Diese Struktur ist wesentlich, da sie es den Teilnehmer/innen erlaubt, sich ohne Ablenkung von außen voll und ganz auf sich selbst zu besinnen.

 

Λ
V