Nikolaus Einhorn
-Integrale Studien-

Paararbeit ( Paartherapie / Zwiegespräche für Paare / Seminar : Liebe auf den zweiten Blick)

(Termine nach Vereinbarung / Wochendendseminare / Kosten auf Anfrage)

In der Paararbeit stehe ich im Sinne der "Allparteilichkeit" beiden Partnern gleichermaßen unterstützend zur Verfügung. Zunächst geht es in der Regel darum, mit Behutsamkeit herauszufinden, was das Anliegen von beiden ist, worin ihre Not besteht, was ihnen auf dem Herzen liegt.

Als Partner / Partnerin in einem Paar geraten wir oft an die Grenzen unserer Aufnahmebereitschaft für den anderen. Wir stellen oft fest, dass es eine große Herauforderung ist für eine Frau, mit einem Mann, und für einen Mann, mit einer Frau zusammen zu leben. Die Verschiedenheiten, die wir aneinander und miteinander erleben, scheinen uns eher zu trennen und zu verletzenden Vorwürfen zu führen, als dass wir sie als Chancen erleben, voneinander und miteinander zu lernen und in einem offenen Erfahrungs-austausch gemeinsam zu wachsen.

 

So ist das Ziel der Paararbeit an erster Stelle,die Verbindung wieder miteinander aufzunehmen - sich auf ein wirkliches Zuhören einzulassen, damit eine genaue Verständigung zwischen den Partnern möglich wird - die Voraussetzung für ein aufrichtiges Miteinanderleben.

 

 _______________________________________________________________________________________________

WOCHENENDSEMINAR FÜR PAARE

„LIEBE AUF DEN ZWEITEN BLICK“

Das Abenteuer des gemeinsamen Wachsens - EinWochenende für Paare

Frauen und Männer stehen immer wieder vor der Aufgabe, ihre Beziehung zueinander zu erneuern und zu vertiefen. Denn die Liebe auf den ersten Blick hält oft nicht ganz, was sie zunächst verspricht. Vielmehr erleben wir, dass wir die Liebe immer wieder herstellen müssen - jeder für sich und wir miteinander. Die Liebe auf den zweiten Blick erst lässt uns ahnen und verstehen, dass die Liebe zwischen Frau und Mann und Mann und Frau daraus erfolgt, wie Mann und Frau und Frau und Mann sich zu einander wenden. Die Liebe ist nicht einfach da und geht voraus, sie bedarf des immer wieder zweiten Blickes.Der immer wieder zweite Blick - er ist das Ja, das uns als Paar begründet und zusammenhält.

In diesem Wochenendseminar finden sich Frauen und Männer zusammen, die miteinander betrachten und ergründen möchten, worin die noch unentdeckten Möglichkeiten für ein erfülltes Paarleben liegen. Paare machen nicht selten die Erfahrung, dass trotz aller Liebe das Zusammenleben in Freundschaft, Partnerschaft und Ehe schwierig, manchmal sogar leidvoll sein kann.

Themen werden deshalb sein: die seelischen Wunden der Frauen und der Männer; Konflikt und Harmonie; Anziehung und Abstoßung; Sehnsucht und Enttäuschung; Dominanz und Ebenbürtigkeit; Verschiedenartigkeit und wechselseitige Ergänzung; Einsicht und Mitgefühl; Aufrichtigkeit und gegenseitige Anerkennung; die Liebe und der Sex; Verantwortung und Autonomie; Partnerschaft und Elternschaft; die Freude an sich selbst und die Freude aneinander.

Wenn wir uns in unseren Paar-Beziehungen unzufrieden fühlen und das Gefühl haben, im Schatten der Vergangenheit zu stehen, und miteinander nicht so recht vorwärtskommen, dann besteht die Ursache oft darin, dass wir in alten familiären Verstrickungen stehen.

Der Erfahrungsprozeß, der sich in diesem Wochenendseminar entfaltet, vollzieht sich in einem lebendigen Wechsel von Austausch und systemischen Aufstellungen. Die Methode der systemischen Familienaufstellung erweist sich als ein sehr heilsamer Weg für Paare, familiäre Verstrickungen aufzulösen.

Es geht in diesem Wochenendseminar darum, gemeinsam mit anderen Paaren, die Dynamik des Paargeschehens besser zu verstehen und das Wesen und die Bedingungen einer schöpferischen Wechselbeziehung zwischen Frau und Mann, Mann und Frau zu erkunden – damit die Liebe gelingen kann und die Verbindung reich, wandlungsfähig und nach vorn gerichtet bleibt.

Eine wundervolle Gelegenheit, die bestehende Paarbeziehung bewusster zu erleben, sie zu vertiefen und mit Mut, Humor, Respekt und Liebe als Abenteuer eines gemeinsamen Wachtumsprozesses zu begreifen.

   Impressum / Kontakt   Links
Λ
V