Nikolaus Einhorn
-Integrale Studien-

Systemische Aufstellungen

Die klärende und lösende Wirkung der SYSTEMISCHEN FAMILIEN-, STRUKTUR- und ORGANISATIONS-AUFSTELLUNGEN auf das Leben in unseren Beziehungen ist offenkundig.

Deshalb wächst das persönliche und berufliche Interesse vieler Menschen an diesen Arbeitsformen.

Wir erlangen durch diese Arbeit ein tiefes Verständnis für das Wesen und die Dynamik menschlicher Beziehungen. Indem wir mithilfe der Aufstellungsarbeit die subtilen Wechselwirkungen erkunden, die sich im menschlichen Zusammenleben laufend ereignen, schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass eine gesunde Selbstregulierung / Selbstorganisation der Beziehungen in unseren Familien und in den anderen Lebensbereichen, in denen wir uns täglich bewegen, Wirklichkeit werden kann.

Wir können für uns selbst und unseren ganz eigenen Lebensweg, für die Beziehungen zu unseren Partnern und Partnerinnen, für das Wohlergehen unserer Kinder, für unsere kollegialen Partnerschaften und für eine zukunftsfähige politische Kultur kaum etwas Besseres tun.

 

Wir streben in dieser Arbeit nach kraftvollen Lösungen

in persönlichen und familiären Konfliktsituationen,

bei schwierigen Entscheidungsalternativen,

bei der Entwicklung von Zukunftsperspektiven,

bei Fragen nach Beruf und Berufung,

beim Erkennen ungenutzter innerer und äußerer Ressourcen,

bei der Klärung von Lebenskonzepten,

bei entwicklungshemmenden Konflikten in Unternehmen und Organisationen.

Die Systemische Aufstellungsarbeit, wie ich sie durchführe, hat eine explizit gestalttherapeutische Ausrichtung und verzichtet auf festlegende Deutungen. Das heisst,  ich lege Wert auf äußerste Genauigkeit und Behutsamkeit im Vollzug des Kontaktgeschehens und achte darauf, dass das Erleben der beteiligten Personen sich von Moment zu Moment in einer Weise entwickeln kann, die volle Integration ermöglicht.

 

Λ
V